Kürbis-/Melonenfarm endlos erweiterbar

1217 Aufrufe
Komplexität: einfach
Bewertung: 70%
Einloggen oder registrieren um Bauideen zu bewerten.
<h1 class=Kürbis-/Melonenfarm endlos erweiterbar"/>

Kürbis-/Melonenfarm endlos erweiterbar

[ideas-plain-rating-result id=6990] Array 0 100

Vollautomatische Kürbis- und/oder Melonenfarm.

Ich war lange auf der suche nach einer automatischen, modlosen, Kürbisfarm. Leider enthielten viele davon viele Kolben, Wasserwerfer und so ein Zeug. Also hab ich mir selber einen platzsparenden "Kürbisturm" entworfen, der sehr gut funktioniert und ausreichen Kürbisse oder Melonen liefert. Er funktioniert vollautomatisch, fehlerfrei, wartungsfrei und ohne Wasserwerfer. Ich hoffe er gefällt euch 🙂

Eine Kurze technische Anleitung dazu:

Die Anlage erntet sich bei Sonnenaufgang vollautomatisch durch einen simplen Tagessensorimpuls. Näheres wird unten beschrieben. Dieser Impuls lässt die Kolben zum Ernten der Kürbisse oder Melonen kurz ausfahren. Die Kürbisse oder Melonen fallen einen langen Schacht hinunter, wo sich Trichter befinden die das Ganze in eine Truhe leiten. Jede Ebene ist identisch und daher sind die einzelnen "Module" auch beliebig oft stapelbar und somit kann man ganz leicht sehr viele Kürbisse oder Melonen erzeugen, ohne dabei eine große Fläche zu bebauen.

Anleitung:

Und wie, zeige ich euch jetzt:

Zuerst braucht ihr eine 9x7 große Fläche

-

Für die erste Ebene benötigt ihr 3 Trichter, 4 Blöcke eurer Wahl (in meinem Fall Glas), und eine Truhe:

-

Die Trichter leiten in die Truhe.

-

Dann kommt, ganz simpel, die 2te Ebene:

-

Die 3te Eben ist auch machbar. Bitte auf die Richtung der Redstone-Verstärker achten und den Verstärker nach dem Kolben auf die höchste Stufe stellen, alle anderen kann man so lassen wie sie sind. Auf dem Kolben muss Sand oder Kies platziert werden, wegen der Schwerkraft.

-

Anschließend könnt ihr bei den äußeren Erdblöcken Melonen- oder Kürbissamen Pflanzen.
Den Block auf den mein Cursor zeigt bitte auch setzen, hab den am Anfang vergessen ^_^

-

Dann einfach so draufbauen:

-

Und das ganze von Ebene 1 auf Ebene 2 übertragen:

-

Dann verbindet ihr das Redstone miteinander mit 2 einfach Blöcken und setzt auf der Ebene 2 noch einen Verstärker so wie ich hier:

-

Die Brücke für die 3. Ebene befindet sich dann rechts:

-

Das wars. Ihr wisst wir man eine Ebene baut, die könnt ihr beliebig oft bauen da sie identisch sind. Wenn ihr alles richtig gemacht habt schaut eure Truhe dann so aus :D

-

Viel Spaß beim Nachbauen.

Lg EyeOfMedusa

9 KOMMENTARE

  1. Das ist einfach nur eine Alternative so ziemlich aller Kürbisfarmen, Kolben spart man damit nicht und andere Rohstoffe wie Redstone u.ä. werden dabei auch nicht gerade gespart, daher hättest es als Alternative hochladen müssen.

    Like gibt’s trotzdem weil die Umsetzung ganz cool ist 😉

  2. @DjDope dankesehr. ja es ist eine alternative, bitte verzeih, ist mein erster upload 🙂 Ich habe sehr viele Farmen gefunden mit komplizierten Schaltungen und die hier ist ja eigentlich sehr leicht, also auch für Spieler mit nicht so guten Redstone-Kenntnissen.

    @DasSchaf20 ja das ist wahr aber ich denke das man auch im überleben daraus eine gute farm basteln kann.

    Und für alle: Ich hab mal in einem Server gespielt indem es sehr an Platz gemangelt hat, von daher kommt auch meine Idee. Man kann sie auch servergerecht halbautomatisch bauen (statt dem Impulsgeber einen Knopf)… hätte ich vielleicht dazuschreiben sollen

    lg

  3. In meinem Dorf mit dicker Mauer etc ist der Platz auch knapp und eine Erweiterung aufwendig. also habe ich meine Zuckerrohrfarm einfach um ein paar Stockwerke erweitert, klappt auch super

  4. [quote]Ist ein cooles Prinzip aber bei mir ist das mit dem Wasser nicht gegangen das Wasser hat den Block auf dem die melonensamen dräuf wahren nicht erreicht ?? Aber ein cooles Prinzip

  5. Unter dem wasser ist ein glasblock, daneben die erde wo die Melonen- bzw. Kürbissamen geplanzt werden und auf den anderen 3 seiten wieder glas. und darüber auch glas, was gleichzeitig der untere block für die nächste ebene wasser ist, das wasser ist also komplett eingesperrt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT