Hydraulik-Personenlift

5570 Aufrufe
Komplexität: einfach
<h1 class=Hydraulik-Personenlift"/>

Hydraulik-Personenlift

Dieser Personenfahrstuhl für zwei Etagen funktioniert zuverlässig und ist einfach aufzubauen.

Dieser Fahrstuhl ist perfekt für den Einbau in eine Villa oder ein größeres Haus, auch in kleinen Geschäften wird er einen guten Eindruck machen. Zudem ist er beliebig erweiterbar. Es ist einfach, den Fahrstuhl aufzubauen und einmal fertig gebaut wird er viel Freude bereiten.
Der Fahrstuhl kann maximal zwei Ebenen anfahren und benötigt keinen Taktgeber, daher auch für schwächere PCs geeignet. Das gute Stück besitzt auch eine Ruffunktion. Die Steuerung erfolgt über zwei Taster rechts vom Fahrstuhl.

Hier habt ihr ein paar Bilder dazu:

Hier den Aufzug von der Seite
-

Die Schaltung unter dem Aufzug
-

Der Knopf, mit dem man in die nächste Ebene kommt. Er ist außerhalb des Fahrstuhls installiert, jedoch von Innen aus bedienbar.
-

Hier befindet sich der Rufknopf, der den Aufzug holt, sollte er nicht im richtigen Stockwerk sein.
-

Hier die Schaltung von Hinten…
-

…und hier von der Seite
-

Anleitung:

Der Fahrstuhl ist relativ simpel aufzubauen, zunächst grabt ihr ein 3x3 Block großes Feld. Dann grabt dieses in die Tiefe, je nachdem wieviele Kolben ihr verwenden wollt. In der Anleitung werden drei Kolben benutzt.
Jetzt baut ihr die Kabine mit einem Block als Boden und zwei Blöcke Rückwand, dann einen Block als Dach optional könnt ihr hier bei einem höheren Aufzug eine Beleuchtung anbringen. Bringt jetzt oben die Kolben an.
Vor der Wand kommen jetzt zwei Falltüren, diese dienen zur Verschiebung, ohne diese bleibt der Fahrstuhl unerwartet stecken und kann sogar tödlich sein!!!

Nun geht es an die Taster baut eine 2x2 Wand und bringt zwei Schalter sowie die Schilder an.
Linkes Schild: Fahren; Rechtes Schild: Rufen

Hinter der Wand bringt ihr zwei Redstone-Fackeln an. Jetzt geht es ans Eingemachte.
Legt von der Redstone-Fackel, die mit dem linken Schalter verbunden ist eine Leitung zu den unteren Kolben.
Vergesst nicht diese zwischendurch zu invertieren.
Die Verzögerung beträgt:
Von unten nach oben

Kolben 1: Stufe 1
Kolben 2: Stufe 3
Kolben 3: Stufe 4; Stufe 1

Für jeden weiteren Kolben beträgt die Verzögerung +2.

Dasselbe macht ihr nun bei den oberen Kolben, diese verbindet ihr mit dem Rufknopf.
Achtet unbedingt darauf, dass sich die Leitungen nicht in die Quere kommen.

Jetzt könnt ihr schonmal hoch und runter fahren. Fast geschafft, jetzt bringt ihr noch im oberen Stockwerk die Taster an und macht dasselbe, wie vorher, nur umgekehrt, der Rufknopf wird jetzt mit den unteren Kolben verbunden usw...

Beachtet auch hier wieder unbedingt, dass sich die Leitungen nicht überlappen.
Als Höhenübertragung könnt ihr eine beliebige Schaltung nutzen. Ich nutze Redstone-Fackeln, diese sind zwar verzögert, jedoch ist dies nicht wichtig, da der Aufzug keine hohe Genauigkeit, im Gegensatz zum Paternoster, wo alles genauestens stimmen muss erfordert.

Und noch etwas: Bedenkt, dass sich die Kolben verschieben, so müsst ihr nämlich die Verstärker setzen, sonst bleibt der Aufzug stecken.

Gibt es noch Fragen??? Nutzt die Kommentare.

19 KOMMENTARE

  1. @thebigsmileXD: Ich habe nirgendwo geschrieben, dass der modern ist. Und nein, ein Boot oder eine Lore ist scheiße und billig, deshalb diesen Aufzug, der auch realistisch ist. Denn Hydraulik-Fahrstühl gibt es in der Realität auch, die haben aber natürlich nur unten eine Stange. 🙂
    Und aus der Redstone-Sicht, ist es einfach. Ich habe es extra nicht so kompliziert gebaut.
    @MalteaufPS3: Ja, es ist einfach. Was verstehst du denn nicht?

  2. @thebigsmileXD: Entschuldige, aber ich Sarkasmus nicht so ganz nachvollziehen, wenn keine Smileys da sind, die das evtl. zeigen könnten. Aber macht ja auch nichts. Danke für das Nachbauen, du kannst die Taster auch einen Block näher an den Aufzug rücken, dann ist es realistischer, du kannst ihn beliebig erweitern. 🙂

    Viel Spaß damit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT