Industrieofen Erweiterung

571 Aufrufe
Komplexität: einfach
Bewertung: 78%
Einloggen oder registrieren um Bauideen zu bewerten.
<h1 class=Industrieofen Erweiterung"/>

Industrieofen Erweiterung

[ideas-plain-rating-result id=5227] Array 0 100

Sobald nur noch max 64 Kohle im Ofen sind, fängt eine Lampe an zu blinken und man weiß das man nachfüllen sollte.

Da ich im Survival grade an einem großen Schloss arbeite und dementsprechend viele Steine braten muss, kam mir die Idee. Ich musste immer nachsehen ob der Ofen überhaupt noch Kohle hat. Mit dieser Erweiterung erinnert eine Blinkende Lampe daran Kohle nachzufüllen.

Anleitung:

-
Sobald der seitliche Trichter leer ist (der die Kohle nachfüllt), geht ein negiertes Signal an ein UND Gatter. Die zweite UND Bedingung ist eine einfache Repeater Clock - Sobald nun keine Kohle mehr im Trichter ist, wird die UND Bedingung erfüllt und die Redstone Lampe blinkt im Takt der Clock.

16 KOMMENTARE

  1. Der Ofen von vorne:
    -
    siehe auch Anleitung Industrieofen

    Abfrage ob sich Kohle im Ofen befindet mit Negierung (Wichtig ist das der Komperator am seitlichen Trichter steht – der Repeater ist Optional wenn man die Negierung (Block mit Fackel an der Seite) direkt an den Komperator baut):
    -

    UND Gatter mit 2 Eingängen und dem Ausgang (Redstone Lampe) – wichtig ist das zwischen den Fackeln Redstone ist und links auch noch die Fackel gesetzt wird:
    -

    Die Clock für den Blink Takt (2 entgegen gesetzte Repeater auf Stufe 3 – jede andere Clock funktioniert auch.):
    -

    Hoffe es hilft dir – wenn nicht dann frag einfach
    Gruß usj89

  2. Gute Sache. Nur bringe ich auf der PS4 die Clock aus den 2 Repeatern nicht zum funktionieren. Habe es jedoch geschafft, dass die Lampe angeht, wenn die Nachfülltruhe leer ist. Der Zustand der Truhe ist für mich wichtiger als der vom Trichter.
    Da die Lampe relative weit weg vom Ofen ist habe ich das Signal mit 2 Repeatern verstärkt. Kann das Benutzen von Repeatern in der Redstoneleitung dazu führen, dass die Clock nicht funktioniert? Die Clock ist entweder immer an oder immer aus.
    Die Truhen bringt man mit Hilfe weiterer Trichter und Spender auf die gleiche Ebene. Trichter für fallende Gegenstände, für’s steigen die Spender (Mund nach oben). Dann wird das Ganze besser zugänglich. Die ganze Aparatur wird unter dem Gebäude eingemauert, so dass von außen nichts sichtbar ist.

  3. @ Blogger01_
    siehe dazu die Anleitung vom Industrieofen bzw Item Lift auf dieser Seite…
    @Mis7erSeven
    wenn ich Erfahrung sammeln will, geh ich den Nether und sammel 20min Netherquarz mit verzauberter Spitzhacke – sind dann so um die 30 Lvl…
    @ tangens70
    Also ich nutze auch die PS4 Version von Minecraft – mir ist aufgefallen das die Repeater Clocks gerne mal hängen bleiben (liegt daran das immer nur gewisse Teilgebiete "online" sind – also nur da wo der Spieler in der Nähe ist – hab es mal getestet und bin dabei bei ca380 Blocks entfernung gelandet, alle Schaltungen etc die weiter vom Spieler entfernt sind, werden nicht mehr abgearbeitet.)… Nutze Stattdessen lieber die Trichter Clock – die funzt immer, da sie sich quasi wieder selber startet.
    In meiner Version sind hinter der Truhe 3 Trichter – muss also erst ohne Ende Kohle einfüllen damit die Lampe nicht zu früh das Signal kriegt, daher hab ich letzten Trichter vor dem Ofen genommen, funktioniert aber genau so gut…
    Wie du auf dem Hauptbild sehen kannst, hab ich meine Truhen auch alle auf eine Ebene gebracht, die Screenshots hier sind nur fürs Verständnis da.

  4. Jede Clock funktioniert – ist ja nur für das Blinksignal – rein theoretisch kannst du auch die Clock ganz weg lassen um Platz zu sparen – Hast dann aber nur ein dauerleuchten wenn du nachfüllen musst…

  5. @tangens70
    Ich weiss nicht ob du schon eine Antwort hast aber hier ist meine :
    Du musst an das redstone der clock eine redstone Fackel setzen und sie sofort wieder abbauen, mit dem richtigen timing fängt die clock an zu blinken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT