Minecart-Spielerfalle

2043 Aufrufe
Komplexität: einfach
<h1 class=Minecart-Spielerfalle"/>

Minecart-Spielerfalle

Wenn Spieler auf die Detektor-Schienen fahren, fahren klebrige Kolben Steinblöcke aus, welche den Spieler ersticken und alle Eingänge versperren, bis man von der Seite die Lore zerstört und die fallengelassenen Items aufhebt.

An der geraden Seite muss man noch einen Eingang für den machen, der die Falle betreibt.

Man könnte aber auch Trichter drunterstellen und sich die Items nach Hause liefern lassen ;D

Innen:
- (Entschuldigt die Waypoint-Makers #Mod 😉 )

Rechts neben den Detektor-Schienen ist ein "Raum", in dem Redstone, noch mehr Redstone und ein Komparator untergebracht sind:
- (Auch hier bitte ich um Entschuldigung 😉 )

[Schlecht für den Survival-Modus]
  • Viel Redstone und Quarz

Anleitung:

  • Baut einen Tunnel, welcher 2 Blöcke Breit, beliebig Lang, aber unbedingt nur 2 Blöcke hoch.
  • Baut die Redstonekabel wie auf dem Screen und den Bildern in der lang. Beschreibung:
    - - -
    (Schlussendlich musste ich den Screenshot doch noch hochladen auf dieser Seite. (Beachtet die Setzung der klebrigen Kolben und Redstone-Verstärker!)
  • Baut auf der Seite, die ich jetzt nicht gezeigt habe, eine Tür/ein Tor, damit ihr die fallengelassenen Items aufsammeln und die Lore zerstören könnt, um die Falle wieder einsatzbereit zu machen.
  • Testet die Prozedur auf Funktion. WENN ETWAS NICHT FUNKTIONIERT, MIR EINE PM SCHICKEN, DANN GEBE ICH EIN AUSFÜHRLICHES, SCHRIFTLICHES TUTORIAL!

DeBeden

11 KOMMENTARE

  1. Das Material kann man größtenteils in 10 min erfarmen. Nur für Quartz braucht man evtl. etwas länger. Sollte also problemdlos im survival machbar sein. Aber ich fürchte, dass es nicht funktioniert, da der Spieler einfach die Blöcke zerschlagen wird.

  2. Erstickungsfallen funktionieren kaum einmal, man kann die Blöcke so einfach zerstören. Mit jeder Spitzhacke kommt man da raus. Natürlich mag es vereinzelt Spieler geben, die keine Spitzhacke haben, aber da frage ich: "Wenn ein Spieler nicht mal eine Spitzhacke hat, was kann er dann großartig an Wertsachen haben, die es lohnenswert machen würden, ihn zu töten?"

  3. Natürlich ist der Materialaufwand nicht übermäßig, bis auf das eine Quarz, Aaaber es gibt auch keine Spieler die auf Erkundungstouren, die Ihre Smaragde und Diamanten mit sich führen. Und wenn man sich diese Fälle leisten kann, brauche ich eigentlich keine Eisenspitzhacke und Erde von andern Spielern.

    Damit der Spieler da nicht zu Fuß reingeht, musst du den Tunnel länger gestalten, aber ich glaube, die Lore fährt dann trotzdem weiter, und ich glaube, dass man da mit einem Resistence-Trank durchkommt, abgesehen davon , dass man die Blöcke zerstören kann

    Dein Tipp, härtere Blöcke zu verwenden funktioniert nur bedingt. Obsidian scheidet sowieso aus, und wenn du im Untergrund Ziegel an der Decke siehst, wird man doch in Verbindunc mit den Redstoneleitungen stutzig,

    Fazit: Optik (0/5)
    Nutzen: (-1) (weil Überlebende eventuell Schienen mitgehen lassen)
    Ausführung(2P)

    (1/15)-Dislike

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT